Logbuch  

 
 weblog

Irrtum



Tritt ein! Die graue Statue am Eingang winkt mir freundlich zu. Nur ein paar Schritte zwischen den Hecken hindurch, und schon bist Du am Ziel. Es ist ganz einfach!

Nun, so kompliziert sieht es wirklich nicht aus. Der Garten dehnt sich nur über ein paar Meter und die kleine Plattform liegt direkt vor mir. Was soll schon passieren! Also trete ich ein.

Ich spaziere den Pfad entlang, ein Liedchen summend, und grüße die Entgegenkommenden. Sie sehen irgendwie befreit aus, erleichtert, den Ausgang vor Augen. Und irgendwie scheint es, als liege in ihrem Blick etwas Warnendes und Spöttisches zugleich. Aber ich schere mich nicht drum. Ich bin hier, den Frühling zu genießen und ein paar Minuten freie Zeit zu vertreiben.

Eine Abbiegung! Gehe ich nun rechts oder links? Links. Ja, ist mir sympatischer! Warum weiß ich auch nicht. Und da wieder eine Abbiegung. Diesmal rechts. Oder doch lieber links? Nein rechts. Rechts ist gut!

Die hohen Hecken sind schon beeindruckend. Echt stark. Grün und dicht. Wunderbar. Ein schöner Tag, nicht wahr?

Wieder eine Verzweigung. Ich gehe geradeaus weiter und folge dem verwinkelten Pfad. Auf welcher Seite ist eigentlich der Turm? Man kann ihn gar nicht sehen, über diese hohen Hecken. Ich denke, ich muß das nächste Mal nach rechts, dann bin ich richtig.

Hm, gleich drei Wege! Ich nehm den Mittleren, die goldene Mitte. Jawohl! Dieser Weg führt zum Ziel.

Ich begegne ein paar Leuten, die sehen gar nicht glücklich aus. Und das bei diesem herrlichen Wetter! Was sind das für Banausen! Man muß den Tag doch genießen, so einen schönen Tag! Nun nach links.

Und jetzt? Sag mal, war ich hier nicht schon einmal? Nein. Oder doch? Hm. Was nun? Und wo ist die Plattform? Ich müßte doch bald da sein. Ich bin schon eine halbe Stunde unterwegs. Wirklich schon eine halbe Stunde? Ich sollte mich langsam sputen.

Geradeaus, oder nach links? Ach Mensch, das soll einer wissen. Da kommen wieder Welche. Ich werde sie einfach mal fragen, oder? Ach was, ich finde mich auch allein zurecht. Wäre doch gelacht!

Hätte ich nur gefragt! Aber wer weiß, vielleicht waren die genau so verloren wie ich. Diese blöden Hecken! Kein Durchdringen, kein Drüberschauen möglich, nur grün, dicht und hoch! So ein Mist!

Ich sollte umkehren! Ich bin nun schon zwei Stunden hier drin und hab' keine Ahnung wo ich bin. Ja, ich sollte lieber den Ausgang suchen. Aber wo ist der Ausgang? Wie war ich gleich noch gegangen? Hier lang, denke ich, oder?

Dort! Da ist der Turm!! Ganz nah!! Nur noch um zwei Ecken. Ha! Hab ich's doch gewußt! Ich finde das blöde Ding. Wäre doch gelacht!! Bin vielleicht nur einmal falsch abgebogen. Na ja, das kann passieren. Aber am Ende findet man doch dorthin, wo man hinwill. Ein Mann findet seinen Weg, nicht wahr? Die nächste Ecke und dann...

Nein, der Weg führt wieder weg vom Turm. Das kann nicht sein! Hab ich jetzt eine Abbiegung verpaßt? Vielleicht hätte ich an der letzten Verzweigung nach links gehen müssen? Hm. Und nun? Es geht bestimmt gleich wieder zurück, Richtung Turm. Eine Finte! Ja, das ist es. Der nächste Weg führt direkt hin. So muß es sein!

Ich will wieder raus! Ich hab' die Schnauze voll. So ein blöder Garten. Können die nicht mal ein Schild hinstellen? Hin und wieder wenigstens. Einen kleinen Hinweis. Wieso bin ich nur hier reingegangen?! Ich blöder Heini. Wenn ich mich auf eine Bank gesetzt hätte, das wäre viel schöner gewesen, als hier rumzulatschen. Aber nein, ich mußte ja hier rein.

Wer sich so was nur ausgedacht hat! Der gehört sonstwohin. Wie kann ein Mensch nur auf solche bescheuerten Ideen kommen?! Warnen hätten Sie müssen! Ja! Gleich am Eingang. Das man gar nicht erst reingeht. Wer hätte denn sowas gedacht!!

Ich werde bald verrückt!!! Immer wieder das Gleiche! Rechts oder Geradeaus oder Links. Woher soll ich denn das wissen, verdammt nochmal!! Und alles sieht so gleich aus! Da ist wieder der Turm. Ja ja, winkt nur, Ihr blöden Gaffer. Ein blindes Huhn findet auch mal ein Korn, sagt man. Reines Glück!

Ich will hier raus!!! Wo ist der verdammte Ausgang?! Vier Stunden. Das ist nicht zu fassen!!! Ich wollte mir nur ein wenig die Beine vertreten, und nun das! Wolang?!!!

Da! Der Turm! Stufen!! Ich bin am Ziel!!!! Hurra!! Jawoll! Ja, ja, ja, ja, jaaaaa!!! Ich habe es doch gesagt, ein Mann findet seinen Weg! Na klar, von oben sieht man es doch. Eigentlich ganz einfach, nicht? Ha! Ja klar, hab' mich ein bischen verfranst. Nun, kann ja mal vorkommen. Aber guck mal, die dort! Ha, die suchen auch schon eine Weile. Ja guck, nein, sind die blöd! Rechts hätten sie gehen müssen, sieht doch jeder. Oh nein! Die finden den Turm niemals! Keine Chance. Jetzt links! Ach, manchen ist einfach nicht zu helfen. Dabei ist es doch so einfach!!

Ok, auf geht's! Der Rückweg wird easy. Jetzt, wo ich's von oben sehe, ja, alles klar! Dort rechts, da geradeaus, links, klar, ja, nochmal, alles klar!

Hier mußte ich rechts, oder? Nein. Doch, natürlich. Und dann links.

Moment, wo war gleich der Turm? Ich sehe ihn nicht mehr. Mist.

Jetzt rechts? Oder? Mist, mist, mist!!!

Geradeaus. Ach Mensch, bescheuerte Hecke! Man sieht nichts, gar nichts. Mensch, kruzitrkmschltmffph nochmal!!

Es wird schon dunkel! Oh nein! Oh nein! Oh nein! Bloß raus! Bloß raus!! Aber wo bin ich??!

Ich will hier raus!!!!!!!


Titelstory auf "Mein kleiner Irrgarten". Dort zu finden unter "Eingangs eine Geschichte".


 
  


© 2002-2005 - Matthias Brunner bzw. Autoren der Kommentare
Für die Kommentare sind allein deren Autoren verantwortlich
   
  menu
... weblog home
... topic overview
... Home
... Tags

... impressum
... antville home
Youre not logged in ... Login
  topics
  suche


  neueste

Abnehmen ohne Hungern


by msd @ 18.08.11 11:53

Hessen Wahl


by msd @ 18.08.11 11:20

  credits

Made with Antville

powered by
Helma Object Publisher

Wein