Logbuch  

 
 weblog


Mit Spam auf Dummenfang



Das Löschen von Spam E-Mails gehört mittlerweile zu meinen täglichen Pflichtübungen. Heute erreichte mich aber eine besonders dreiste Spam-Mail:


Sparkasse Nürnberg
Kontonummer : 180150446123
Bankleitzahl : 86055592

Sehr geehrter Kunde !

Leider konnten wir Ihre Zustellung nicht bearbeiten , da Sie den Betrag von 246,72.€ inkl. Versand bei der oben genannten Kontonummer noch nicht eingezahlt haben .
Wir bitten Sie daher den Betrag einzuzahlen oder das gewünschte Produkt wieder abzubestellen .
Wenn Sie online abbestellen möchten klicken Sie auf ihren Explorer - Plugin , dort ist ihre Bestellnummer als Nachricht hinterlegt!
Ihre Bestellung wird umgehend storniert !

Bestellnummer

Mit freundlichen Grüssen , Ihr Online Bestell - Center Nürnberg


Nun, ich habe mich natürlich spontan dazu entschieden, die Summe zu bezahlen!!
Auch wenn ich mich nicht daran erinnern kann dort (wo eigentlich) etwas bestellt zu haben, aber wenn es doch so ist, muss ich auch bezahlen, oder?!

Hin und wieder fällt bestimmt wirklich jemand drauf rein!! Und der Rest (zumindest der größte Teil davon) klickt auf den Link...


 
  

 


E-Mail Spammer mit immer ausgefeilteren Methoden



Sie lassen sich immer wieder was Neues einfallen, die Vertreter der übelsten Spam-Methode, dem E-Mail Spam!

Heute erhielt ich eine Mail:

From: "Kd-Betr.411" <servesl@berter.de>
To: "Kd.-Nr. 687" <[deleted]>
Reply-To: servesl@berter.de
Subject: Ihre Kündigung.

Sehr geehrter Kunde,.......................................................................
mit bedauern haben wir Ihre Kündigung zur Kenntnis genommen. Wie gewünscht haben wir Ihren Zugang ab dem 01.05.2003 gesperrt. Ihr Guthaben in Höhe von € 274,80 werden wir auszahlen. Hierzu bitten wir Sie den Zahlungsweg anzugeben. Der nachfolgende Link verweist auf Ihren Zugang. Wir bitten im Kundenbereich um entsprechende Angaben. Selbstverständlich werden wir die Auszahlung diskret vornehmen..........
[ link entfernt ].............
Ihre Mitgliedsdaten sind bereits ergänzt. Der Zugang ist lediglich bis zu Ihrem genannten Kündigungstermin nutzbar.

Was einen beim Klick auf den Link erwartet, weiß ich nicht. Aber wer will sich das vermeintlich verdiente Geld schon entgehen lassen ...?


 
  

 


Kampfstimmung



Ja, die Familie fordert auch ihr Recht. Zu Recht!!
So kann es kommen, dass man den einen oder anderen Tag nicht seiner Lust folgen kann, um unbegrenzt in den Weiten des Webs zu segeln...

Heute musste ich mit zum Babybasar!

So sinnvoll wie diese privaten Second Hand Märkte sind, so nervig sind sie auch!
Natürlich kann man sehr viel sparen! Es gibt mitunter recht gute Sachen. Und wenn man bedenkt, wie schnell die Kleinen aus ihren Sachen rauswachsen, fragt man sich, ob es wirklich nötig ist, alles neu zu kaufen!!
Nein, Babybasare sind klasse!!

Nur...

Wenn man die guten Dinge bekommen möchte, sollte man mindestens eine halbe Stunde (wenn's reicht) vor Öffnung der Hallen, vor Ort sein, damit man möglichst dicht vor der Tür steht.
Und man sollte wissen, welches die Tür ist! Nicht dass man vor der falschen Tür steht!! Alles schon dagewesen!

Dann, bei Öffnung der Tore, HINEIN! Schneller Überblick, Einer zum Spielzeug, Einer zu den Klamotten. Und EINSACKEN!
Erst mal egal, ob gut oder nicht, hauptsache HABEN!! Angucken und ggf. zurücklegen, geht später immer noch...

Die Bücher-, Video- und Kassettenkisten sind besonders schwierig. Da braucht man echte Drückerqualitäten, um sich gegen die schiebende Masse durchtrainierter Mütter zu behaupten. Auch hier gilt, schnell durchblättern, was annähernd interessant wirkt grapschen und festhalten. Wie gesagt, angucken, prüfen, beurteilen, später!

Sind die Tische leer bzw. durchgeforstet, geht man ans Sichten der Beute. Dreiviertel des Krams wird zurückgelegt für die "Jäger der zweiten Chance".

Und schließlich anstellen und WARTEN...
Wenn man Glück hat, weniger als eine halbe Stunde.

Gut, wenn die Kuchenbar innerhalb ist, dann könnte man, bis der Kassenansturm abgeebbt ist, Kuchen kaufen und ggf. essen, sofern überhaupt noch was davon da ist...

Bloß gut, dass heute vor dem Bürgerhaus das Kreisklasse (?) Fußballspiel ausgetragen wurde. So konnte ich mich dezent aus dem Getümmel zurückziehen und hatte einen netten Zeitvertreib!

Aber mal ganz ehrlich, DIESER Kampf wurde nicht so heiß geführt...


 
Link zu:  

Kampfstimmung

 
  

 


Manche raffen's nicht!



In seinem E-Business Weblog berichtet Martin R. darüber, wie die französische Suchmaschine Kartoo per E-Mail nachfragt, ob ihre zuvor versendete SPAM-Mail auch angekommen ist.


Sehr geehrte Damen und Herren,
letzte Woche haben wir Ihnen eine Pressemitteilung (KARTOO AUF DEUTSCHE ART) über die Einführung von Kartoo im deutschen Web gesandt. Da wir Probleme mit unserem Server gehabt haben, möchten wir wissen, ob Sie unsere Mail erhalten haben. Wenn nicht, zögern Sie bitte nicht, [blablabla]

Um sein fehlendes Verständnis für diese Aktion kund zu tun, antwortete Martin:


[...] Ich habe Spam von Ihnen erhalten, keine Pressemitteilung. Wenn Sie mir Pressemitteilungen senden möchten, tun sie dies bitte per Post an meine untenstehende Adresse. Von "Mitteilungen" per e-Mail bitte ich abzusehen.

Natürlich reagierte Kartoo auf diese Mail und entschuldigte sich auf die folgende Art und Weise:


Es tut uns leid, wenn Sie "spams" von uns erhalten hätten. Wir haben Probleme mit unserem Server gehabt und wissen leider nicht, ob Sie schon etwas von uns erhalten haben. Da Sie trotzdem Interesse an KARTOO haben, senden wir Ihnen gerne Informationen über KARTOO sowie unsere Pressemitteilung zu. Wenn Sie zusätzliche Informationen erhalten wollen, nehmen Sie bitte Kontakt mit uns an die folgenden E-Mail Adressen auf.

Mit freundlichen Grüßen, [...]


Hinzuzufügen wäre, dass dem Schreiben die komplette Pressemitteilung als Plaintext UND HTML-Dokument beigefügt war!

Manche raffen's echt nicht!!

Nachdem ich nun diese Story (belustigt) verfolgt hatte, kam mir eine Geschäftsidee. Eine Dienstleistung. Wie jeder weiß, leidet Deutschland ja an Dienstleistungsmangel! Und warum nicht eine Dienstleistung anbieten, die keiner will??

Und diese Idee habe ich sogleich angefangen, in die Tat umzusetzen! Mit folgendem Schreiben an Martin R.:


Sehr geehrter Herr Martin R.,

wie ich aus Ihren Beiträgen erfahren konnte, haben Sie ein gesteigertes Interesse an öffentlichen Mitteilungen aller Art.

Ich freue mich Ihnen mitteilen zu können, dass wir nun auch Ihre E-Mail Adresse auf unseren "Special-Publication-Automatic-Mail" (kurz SPAM) Server aufgenommen haben. Dieser Server versendet voll automatisch täglich hunderte von Publikationen, Mitteilungen und Veröffentlichungen jeglicher Art an interessenlose Leser. Wir beglückwünschen uns, nun auch Sie zum Kreis der SPAM-Bedachten zählen zu dürfen! Nun können auch Sie täglich hunderte E-Mails lesen und löschen, die Sie niemals erhalten wollten!

Wenn Sie mit unserem Service unzufrieden sind, empfehlen Sie uns bitte weiter!

Mit freundlichen Grüßen,

SPAM-Sending Service GmsbH


Ich bin sehr gespannt, wie Martin meine Dienstleistungsofferte aufnimmt!! :)


 
  

 


Viren Flug?



Ob sie wieder am fliegen sind, die Computer Viren??

Jedenfalls habe ich heute von einem big(ad)boss.com eine Mail mit einem Virus-verdächtigen Anhang erhalten.

Die Analyse der Mail förderte das Dokument Movie_0074.mpeg.pif zutage. Also, wenn dieses File tatsächlich ein Video ist, dann schmeiß ich meinen Rechner in die Ecke!!

Hat jemand von Euch auch solche "Post" erhalten?


 
Link zu:  

Viren Flug?

 
  

 

   
  menu
... weblog home
... topic overview
... Home
... Tags

... impressum
... antville home
Youre not logged in ... Login
  topics
  suche


  neueste

Abnehmen ohne Hungern


by msd @ 18.08.11 11:53

Hessen Wahl


by msd @ 18.08.11 11:20

  credits

Made with Antville

powered by
Helma Object Publisher

Wein