Logbuch  

 
 weblog


Bagdad ist gefallen!



Und ich bin froh!!

Ich freue mich für die Menschen dort, die nun hoffen können!
Hoffen, dass nun Frieden kommt.
Hoffen, dass der Bombenterror zu Ende ist.
Hoffen auf eine bessere Zeit.
Ohne Diktatur.
Ohne Angst.
Ohne Not.

Ich denke aber auch an die vielen Opfer, die dieser Krieg gefordert hat!
Die vielen unschuldigen Menschen, die im Bombenhagel ums Leben kamen oder schwer verletzt wurden.
Die Menschen, die einfach am falschen Platz waren.
Die irrtümlich erschossen wurden.
Aus Angst oder übertriebener Vorsicht.
Die vielen britischen und amerikanischen Soldaten, die im Kampf oder durch Anschläge umkamen.
Die Soldaten, die durch Unfälle und Irrtümer ihr Leben verloren.
Die Menschen, die all ihr Hab und Gut verloren haben und nun vor einem Nichts stehen.

Ich denke aber auch an die vielen Soldaten und Kämpfer, die ihr Leben opferten für eine Sache von der sie überzeugt waren.
Und an die, die dazu gezwungen wurden.

Und ich denke an die Angehörigen, die ihre Kinder, Geschwister oder Eltern verloren haben.

Auch wenn ich mich heute freue, über den de facto vollzogenen Sturz des Diktators Saddam Hussein, so vergesse ich nicht, welches Leid dieser Krieg mit sich brachte.

Ja, ich weiß, der Krieg ist noch nicht zu Ende!
Und er wird weitere Opfer fordern.
Aber die Hoffnung auf ein baldiges Ende des Krieges, auf eine schnelle Einrichtung einer stabilen Nachkriegsordnung, ist heute bestärkt worden!


 
Link zu:  

Bagdad ist gefallen!

 
  

 


Lösungen im Falle eines Kriegsabbruch, wie Auswahl zwischen Pest und Cholera



Alles schreit nach sofortiger Beendigung des Krieges!

Ja!! Auch mir wäre es am liebsten, wenn es diesen Krieg nicht gebe!!! Wie ich aber schon in Verflucht Krieg zu führen thematisiert habe, sehe ich im Moment keinen Ausweg!!

Als nun in einem Forum Protest Aktionen gegen die amerikanischen Kriegsführenden ins Leben gerufen werden sollten, wagte ich die Frage:


Aber habt Ihr Euch mal Gedanken gemacht, was es für Folgen hätte, wenn Amis und Briten jetzt unverrichteter Dinge abziehen?!?


Ja, da wäre einiges denkbar, wie auch die folgende durchaus interessante Diskussion aufzeigte, allerdings nichts davon wäre gut!


Alle Lösungen die jetzt herumgeistern sind wie eine Auswahl zwischen Pest und Cholera.


Die Diskussion brachte aber auch einen Ansatz hervor, der in jedem Fall einer Überlegung wert ist!!


Ich kann mir im Moment nur die Zwischenlösung "zurück in den Sicherheitsrat" als eine einigermaßen vernüftige Lösung vorstellen.


Vielleicht sollte man sich tatsächlich in dieser Richtung engagieren?!


 
  

 


Die Skandal Rede von Michael Moore bei der Oscar Verleihung



Der amerikanische Dokumentar Filmer Michael Moore* nutzte bekanntlich seine Dankesrede auf der Oscar Gala, um den amerikanischen Präsidenten George W. Bush persönlich anzugreifen und zu verurteilen.

Auf Das tägliche Zitat kann man die gesamte Rede Moores nachlesen.

Na ja, so lang war sie ja nicht. Aber sie war keine Fiktion!!

bei Amazon bestellen* Michael Moore ist auch der Autor des Bestsellers:

Stupid White Men
Eine Abrechnung mit dem Amerika unter George W. Bush


 
  

 


Der Krieg hat begonnen



In den Medien wird pausenlos darüber berichtet. Damit erübrigt sich hier jeder weitere Kommentar.

Bleibt nur zu sagen, dass ich die Invasion der USA und ihrer Vasallen auf das schärfste verurteile!! Für mich stellt dieser Akt der Agression eine massive Verletzung des Völkerrechts dar!

Damit ist dieser Krieg in meinen Augen nicht nur moralisch sondern auch juristisch verwerflich! Ich sehe keinen großen Unterschied zu den Aggressionen des Iraks in Kuweit oder der Deutschen in Polen zu Beginn des zweiten Weltkriegs. Bleibt nur zu hoffen, dass dieser Krieg nicht ähnliche Dimensionen annimmt!

An diesem Punkt möchte ich unserer Regierung für ihr konsequentes und ununterbrochenes Friedensengagement danken!!

Es war und ist richtig, ein klares NEIN den unausreichend begründeten Kriegsvorhaben gegenüberzustellen!

Unsere Regierung hat sich in dieser Frage die ganze Zeit über moralisch integer und politisch korrekt verhalten, während sich Frau Merkel mit ihren zunehmend unqualifizierten Äußerungen immer mehr unmöglich macht...


 
  

 


Krieg im Irak, auch wenn Saddam geht




All die Jahrzehnte der Täuschungen und Grausamkeiten kommen zu ihrem Ende. Saddam Hussein und seine Söhne müssen den Irak binnen 48 Stunden verlassen. Sollten sie sich weigern, zieht dies einen militärischen Konflikt nach sich, der zu einem Zeitpunkt unserer Wahl beginnt. (...)

Quelle: Spiegel Online

Heißt das nicht, bei Auswanderung von Saddam ins Exil, gibt es keinen Krieg?!


Für den Irak gibt es keinen Ausweg mehr. Der Krieg wird kommen, selbst dann, wenn Saddam Hussein das Land doch noch verlassen sollte, erklärte der Sprecher des Weißen Hauses, Ari Fleischer. Die Amerikaner und Briten wollen auf jeden Fall in irakisches Territorium einmarschieren.

Quelle: Spiegel Online

Soviel dann zur Glaubwürdigkeit der amerikanischen Regierung!

Oder sitzen die Amerkaner irgendwelchen Illusionen auf? Glauben sie tatsächlich daran, dass sie jubelnd empfangen werden??


Aus der US-Regierung heißt es, man beabsichtige eine schnelle und "freundliche" Eroberung der Stadt, die darin mündet, dass Fahnen schwingende Iraker britische und amerikanische Soldaten umarmen.

Quelle: Spiegel Online

Also doch. TRÄUMER!!

Nun, gut, Saddam wird nicht gehen. Wohin auch? Damit ist diese Frage nur rhetorischer Natur. Und damit wird es wohl so kommen, wie Chris Hughes, Sprecher des Marine-Korps, meint:


"Dieser Krieg wird durch das erste Bild, das von ihm zu sehen sein wird, bestimmt."

Es wird so sein, wie bei jedem Krieg. GRAUSAM!


 
  

 

   
  menu
... weblog home
... topic overview
... Home
... Tags

... impressum
... antville home
Youre not logged in ... Login
  topics
  suche


  neueste

Abnehmen ohne Hungern


by msd @ 18.08.11 11:53

Hessen Wahl


by msd @ 18.08.11 11:20

  credits

Made with Antville

powered by
Helma Object Publisher

Wein